Helicopter with no blades Helicopter Blades

Notdienst
24/24

Notdienst
24/24

Offizielle Eröffnung der neuen Räumlichkeiten der Luxembourg Air Rescue

20160420_111238 72dpi rgb

[gallery ids="1871,1873,1876,1877,1878,1879,1881,1884,1885,1887,1889,1892,1893,1895,1897,1899,1902,1904,1906,1908,1911,1913,1916,1918,1920,1922,1924,1926,1927,1929,1932,1934,1936,1937,1939,1941,1944,1945,1948,1950,1951,1953,1955"] Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Luftrettung in Luxemburg Endlich ist es so weit: Nach einer Bauphase von etwas über einem Jahr ? und damit genau nach Zeitplan ? hat die Luxembourg Air Rescue ihr neues Gebäude am Flughafen Findel bezogen. Am 20. April 2016 feiern die LAR Mitarbeiter gemeinsam mit ihren geladenen Gästen die offizielle Eröffnung in Anwesenheit Seiner Königlichen Hoheit, des Großherzogs Henri von Luxemburg. Auf dem neuen Gelände wurden drei Hangars à insgesamt 3.600 m² für die LAR Flotte sowie 3.500 m² Büroflächen inklusive hochmoderner Einsatzzentrale und innovativer Schulungsräume fertiggestellt. Für René Closter, Präsident und CEO der Luxembourg Air Rescue, wurde damit die ideale Basis für die Luftrettung in Luxemburg geschaffen: ?Das neue Gebäude wurde geplant von unseren Mitarbeitern für unsere Mitarbeiter. Es stellt einen bedeutenden Fortschritt für unsere lebensrettende Mission dar und zwar in mehrerlei Hinsicht. Die Infrastruktur und damit auch die Arbeitsbedingungen für die LAR Mitarbeiter wurden an entscheidenden Punkten optimiert, so dass sie ihre Aufgaben, Menschen in Not zu helfen, jetzt noch effizienter erfüllen können.? Eine Neuerung ist beispielsweise, dass die LAR ab sofort als zugelassenes MDI Helicopters Service Center selbst die komplette Wartung der Rettungshelikopterflotte übernehmen kann. Damit sinken insbesondere bei größeren Wartungsarbeiten die Ausgaben, da die kostspielige Überführung der Maschinen ins Ausland entfällt. Auch die Flugzeugflotte kann in Zukunft in den neuen Anlagen der LAR selbst gewartet werden. Darüber hinaus sind nun alle LAR Mitarbeiter an einem Standort untergebracht. Das ermöglicht es nicht nur, Kosten einzusparen und wertvolle Ressourcen besser zu nutzen, sondern es ist auch für die Zusammenarbeit im Team förderlich. Dank kurzer Kommunikationswege zwischen den einzelnen Bereichen, können Arbeitsabläufe jetzt noch effizienter durchgeführt werden und dies ganz im Sinne der hohen Qualitätsstandards der LAR und zum Wohl ihrer Patienten und Mitglieder.