Helicopter with no blades Helicopter Blades

Notdienst 24/24 !

Piloten

Unser fliegerisches Personal, ob im Hubschrauber oder im Ambulanzflugzeug, hebt Tag für Tag für Sie ab und macht so die Rettung von Menschenleben auf höchstem Niveau möglich.

Hubschrauberpiloten

Unsere Hubschrauberpiloten sind den besonderen Belastungen des Rettungsdienstes ausgesetzt und müssen daher großen Anforderungen gerecht werden. Alle Piloten der Air Rescue verfügen über eine langjährige Flugerfahrung (mehr als 2.000 Flugstunden bei ihrer Einstellung) um allen Flugsituationen gekonnt und sicher entgegensteuern zu können.          

Heli-pilots-1000x1000

Im alltäglichen Einsatz erfährt die Besatzung erst bei Alarmierung den Zielort des Fluges. Da die Hubschrauber der Air Rescue innerhalb von zwei Minuten in der Luft sind, bleibt keine Zeit für eine ausführliche Flugvorbereitung und alles muss geregelt ablaufen. Am Einsatzort angekommen, gilt es dann einen geeigneten Landeplatz aus der Luft ausfindig zu machen, damit der Rettungshelikopter sicher landen kann. Zum Aufgabengebiet der Hubschrauberpiloten gehören neben der Notfallrettung im Rahmen des 112 auch Einsätze mittels Seilwinde sowie Sucheinsätze und weitere Spezialeinsätze.      

Pilots-Banner-1000x300

Flugzeugpiloten

Teamfähige Flugzeugpiloten durchlaufen diverse flieger-psychologische Einstellungstests bevor sie Pilot bei der LAR werden können und verfügen darüber hinaus über langjährige Erfahrungen. Trotz ihrer Kompetenzen durchlaufen die LAR Piloten zunächst die sogenannten „Typerating Trainings“ also Musterberechtigungsschulungen, welche Piloten für ein bestimmtes Flugzeugmodell ausbilden, da im Gegensatz zum traditionellen Autoführerschein nicht automatisch jedes Flugzeugmodell geflogen werden darf. Anschließend werden die anfänglichen Co-Piloten dank kontinuierlichen Trainings zu Flugkapitänen ausgebildet.

20160125-FW 1-1000x662

Im Gegensatz zu den Piloten großer Fluggesellschaften fliegen die LAR Piloten nicht regelmäßig die gleichen, festen Ziele an. Sie erfahren oftmals nur wenige Stunden vor dem Start den Zielort und nicht selten landen sie auf ihnen unbekannten Flughäfen. Die Piloten kommen so mit den unterschiedlichsten Kulturen in Kontakt. Darüber hinaus pflegen sie einen direkten Kontakt mit dem Passagier, in dem Fall ein kranker oder verletzter Patient, der die ganze Aufmerksamkeit des Flugpersonals benötigt und auch erhält.