Helicopter with no blades Helicopter Blades

URGENCE 24/24 !

LAR dans les médias

Comme association sans but lucratif, LAR est étroitement lié à l’intérêt publique. C’est pourquoi nous tenons à maintenir notre public informé de notre travail.

Terroranschlag in Tunesien

2011 0508 IMG_0755

Luxemburg, den 26. Juni 2015 Umleitung für alle Fälle! Luxembourg Air Rescue positioniert Ambulanzjet in Tunesien, um eventuelle verletzte Opfer zurückzuführen. Relativ kurz nach Bekanntwerden der heutigen Anschläge in Tunesien, hat die Luxembourg Air Rescue sich dazu entschieden, eine Maschine, die auf dem Rückweg von einem Einsatz war, nach Sousse umzuleiten und dort zu positionieren. Das Ambulanzflugzeug ausgestattet als fliegende Intensivstation, samt Besatzung,bestehend aus zwei Piloten, einem LAR-Notarzt und einem Intensivkrankenpfleger steht vor Ort inBereitschaft, um eventuelle Verletzte zurück nach Luxemburg zu repatriieren. Die LAR-Flotte zählt insgesamt 5 Ambulanzflugzeuge, die weltweit im Einsatz sind. Luxemburg, den 27. Juni 2015 Rückholung nach Terroranschlag Luxembourg Air Rescue holt erste Betroffene aus Tunesien zurück Die Luxembourg Air Rescue, die gestern relativ kurz nach Bekanntwerden der Anschläge ein Ambulanzflugzeug in Tunesien zur Bereitschaft positioniert hat, hat heute Nacht 2 luxemburgische Kunden der Luxair nach Hause gebracht. Die luxemburgischen Touristen, die unmittelbare Zeugen des Anschlages im Hotel wurden, waren von den Geschehnissen derart traumatisiert, dass ein Verbleiben in Tunesien für sieunmöglich war. Unverzüglich nach diesem Einsatz ist die Luxembourg Air Rescue zurück nach Tunesien geflogen, um einenbritischen Staatsbürger, welcher durch Splitter der Granate schwer verletzt wurde, im komplett medizinischausgestatteten Ambulanzflugzeug samt Besatzung, nach England zurückzufliegen. Ein weiterer Ambulanzjet der LAR ist in Tunesien und wartet vor Ort auf seinen Einsatz, um heute Nachmittag einen weiteren verletzte britischen Touristen zur Weiterbehandlung in die Heimat zu fliegen.