Helicopter with no blades Helicopter Blades

Notdienst
24/24

Notdienst
24/24

Patientenrückführung

Seit September 1998 führt die LAR weltweit Rückführungen und Intensivtransporte mit ihren eigenen Ambulanzflugzeugen durch und bringt so kranke oder verletzte Menschen sicher und schnell in die Heimat zurück.

Patientenrückführung

Falls Ihnen als Mitglied der LAR im Ausland ein Unfall passiert oder Sie krank werden, können Sie sich rund um die Uhr unter der Nummer +352 27 365 365 direkt an unsere Alarmzentrale wenden. Nach Abklärung der medizinischen Daten mit den Ärzten vor Ort, organisiert die LAR dann Ihre Rückführung* vom Krankenhausbett im Ausland bis zum Krankenhausbett in Ihrer Heimat.

Wie funktioniert eine Rückführung?

Nebst den Mitgliederrepatriierungen führt die LAR auch weltweit Rückführungen für Versicherungen und andere Organisationen durch. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter www.air-ambulance.com

* gemäß den allgemeinen Bedingungen für die Mitgliedschaft und Rückführung  

Rapat-1000x1000

Flotte

Am Flughafen Findel befindet sich die Heimatstation der Ambulanzflugzeuge der LAR. Die Flugzeuge sind für Tag- und Nachteinsätze auf Mittel- und Langstrecken geeignet und für den Transport von Intensivpatienten zwischen Kliniken, Auslandsrückholungen von Erkrankten und Unfallverletzten ausgestattet. Zurzeit besteht die LAR-Flotte aus sechs Ambulanzflugzeugen vom Typ Learjet 45XR. 

Banner-DSC02182

Learjet 45XR

 

 

Hersteller
Bombardier, Wichita, USA
Motoren(2)
Honeywell TFE731-20BR-1B
Leistung
3.500 lbs Schubkraft
Geschwindigkeit 860 km/h
Höhe max. 15.500 m
Reichweite 4.000 km
Tankvolumen 3.400 l
Maximalgewicht 8.700 kg
Minimale Länge der Landebahn 1.100 m

 

Maße:

 

Länge 17,78 m
Höhe 4,44 m
Spannweite 14,72 m
Besatzung 2 Piloten, mindestens 1 Intensivkrankenpfleger, 1 Arzt

 

Technical-45a-1000x282